Dienstag, 7. Oktober 2014

DIY: Tilda Teddybär aus Jeans

Nochmal, NÄHEN ist nicht wirklich meins ...

Mit Hand klappt es la-la ...
Im Netz fand ich dieses Tilda Schnittmuster.

Im Schrank von meinem Mann entwendet ich eine alte Arbeitsjeans (und ein Hemd, und vom Kind einen alten Rock)  und dann ging es los ... ich habe ganz schön gefummelt, geflucht, geschworen - es NIE wieder zu versuchen ... und dann - irgendwann - bin ich FERTIG geworden.

Mir gefällt er ganz gut ;) ... aber NIE WIEDER ... häkeln ist viel, viel einfacher!


Die Katze wollte sich auch noch zeigen - auf dem Heizkissen (!):
 

Unser Kind verbrachte das Wochenende im Trainingslager, dafür habe ich rosafarbene Hello-Kitty-Muffins (es sind nur Mädels, daher alles rosa ...) nach diesem SUPER Rezept gebacken.

 
Und jetzt ganz schnell damit zu:
meertjescreadienstagartof66, naehfroschmmirums ... 


denn wir gehen heute noch ins Helene Fischer Konzert nach Leipzig! Unsere Tochter wollte UNBEDINGT DAHIN. Die Karten gab es zu ihrem Geburtstag (im Februar) - gekauft habe ich die Tickets bereits im September 2013 (!!!). Mein Mann und ich sind da eher skeptisch (so Musiktechnisch ...) - aber wir lassen uns überraschen ...

Kommentare:

  1. Ich finde deinen Tilda Teddybär ganz zauberhaft und ja, ich fluche auch oft, aber dennoch bei so einem bezaubernden Werk hat sich die Mühe doch gelohnt. Ich glaube, den möchte ich auch gerne mal nähen. LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage zwar - NIE wieder ... aber wenn ich dann was sehe, was ich UNBEDINGT AUSPROBIEREN MUSS ... habe ich alles vergessen ...

      Löschen
  2. Aber für einen so schönen Teddy hat sich die Mühe und das fluchen doch wirklich gelohnt! Toll!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen