Dienstag, 26. Mai 2015

Vorbereitung 40. Geburtstag

Ich (wir) werde(n) 40 ...
Meine Freundin und ich ... wir wollen eine große Party feiern ... also RICHTIG groß ...

Unser Party-Motto:
"Bunt, bunter, NEON ..."



Dafür laufen die Vorbereitungen ...

Wir feiern in einer alten "Gartenkneipe" - seit der Wende wurde dort kaum modernisiert (es sieht noch aus, wie 1989 - da habe ich auch dort  meine Jugendweihe gefeiert ) ... also eher DDR-Chic ...
Naja, also SOOO  ganz dann doch nicht, aber ihr wisst was ich meine ...

Da wir jedoch einige (VIELE) Partygäste haben, also einen großen Raum brauchen, 
wir aber auch einfach und rustikal feiern wollen, passt das schon ... 

Es soll nicht festlich oder elegant oder so werden ... so sind wir beide nicht ...
Wir wollen es einfach nur mit unseren Familien und Freunden mal so 
RICHTIG KRACHEN LASSEN ...
Am besten mit Jeans, T-Shirt und Turnschuhen ...

Wir haben uns ein sehr kleines Budget gesetzt. 
Mehr als 15 € pro Person wollen wir nicht ausgeben. 
Selbstverständlich müssen wir dafür VIEL selbst machen, aber das wollen wir auch ...
UND wir wollen ein Feuerwerk, einen DJ, ein kleines Showprogramm ...

Also, los geht es:

1. Wimpelkette (Buchstabe - Free Printable - HIER)
Die Buchstaben auf bunte Blätter drucken, und auf (ebenfalls bunten) Fotokarton kleben.


Im Hintergrund drängelt sich - wie immer UNAUFFÄLLIG - unser Kater Sammy ins Bild.

2. Gastgeschenk und Platzkarte
Wir wollen unsere Gäste platzieren (zumindest am Anfang) und gleichzeitig ein Gastgeschenk (oder eine Erinnerung) mitgeben ... und das GANZE gleichzeitig als Deko (in unserem Fall als Teelichthalter) nutzen.

Dafür haben wir 100 (!!!) Teelichthalter aus Beton gegossen (mit Beton habe ich HIER schon "geübt")  ...
2 Stangen Becher und ein großer Eimer voll Beton ...


So, dass hat geklappt ... jetzt wird es erst weiß (mit Resten von Wandfarbe) und dann NEON-bunt (mit Markierfarben):


Um den Namen daran zu befestigen, haben wir Kronkorken (Bierdeckel) verwendet.
Vorher:

Nachher:

Alles zusammen - FERTIG !



3. Stoffmalfarben kaufen - und TESTEN - die Farben brauche ich für unsere T-Shirts ...
Auf weiß - TOP
Auf schwarz - FLOP

Die verschieden T-Shirts zeige ich später.

4. Blumenvasen - da nehme ich (mal wieder) Babybrei-Gläser
1. Arbeitsschritt: mit "Glow in the Dark" Nagellack Punkte/Tupfen in die Gläser reinmalen und trocknen lassen.
Auf dem 3. Bild kann man die Tupfen etwas erkennen.


2. Arbeitsschritt: bunten Lack in die Gläser kippen, dann drehen und schwenken bis überall Farbe ist und die Farbe zurück in die Dose schütten.


Auf dem letzten Foto kann man die Tupfen nochmal sehen. Theoretisch sollten diese Punkte unter Schwarzlicht leuchten ... warten wir es ab ...

Jetzt muss ich weiter ... es muss noch viel für die Party getan werden ...
 

Liebe Grüße

Frau Tschi-Tschi

Inzwischen ist die Party HIER und HIER gelaufen ...

Und jetzt ab damit zu:
meertjes, artof66, mmi, upcycling-dienstag, creadienstagfreutag ...